Deutscher Digitalmarkt wächst weiter

Deutscher Digitalmarkt wächst weiter

Wie der Bundesverband der Musikindustrie (BVMI) vermeldet, verzeichneten sowohl Download-Portale als auch Streaming-Dienste deutliche Zuwächse im ersten Halbjahr 2011. Insgesamt konnte der Online-Musikmarkt um 19,3% zulegen. Damit ist der Digitalmarkt mittlerweile für 17,2% des Gesamtumsatzes mit Musikverkäufen verantwortlich.

Musik-Downloads bilden mit 83,8% Marktanteil und einem Wachstum von 26,9% weiterhin die umsatzstärkste Musikvertriebsform im Internet. Aber auch Streaming-Dienste wie Napster, Simfy und Musicload Nonstop konnten um 21,4% zulegen. Ihr Anteil am gesamten Digitalmarkt stieg auf 11,5%.

Mittlerweile gibt es in Deutschland fast 70 legale Online Musik-Portale. Der Umsatz mit CDs musste hingegen mit einem Minus von 4,3% leichte Einbußen hinnehmen.

„Die Downloadportale erfreuen sich wachsender Beliebtheit, was für uns natürlich ein sehr gutes Zeichen ist. Auch Abomodelle und werbefinanzierte Streams werden immer häufiger von den Usern nachgefragt. Gerade der Blick nach Skandinavien zeigt, dass es richtig ist, diese Angebote weiter voranzutreiben.“
Dr. Florian Drücke, Geschäftsführer des BVMI

Quelle: BVMI

Ähnliche Artikel:

Was meint Ihr dazu?

Kategorie: Digitaler Musikvertrieb, Musikgeschäft Keywords: , , , , , ,

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.