Deutscher Digitalmarkt wächst um 35%

Deutscher Digitalmarkt wächst um 35%

Die Branchenverbände BITKOM und BVMI (Bundesverband der Musikindustrie) berichteten kürzlich über die steigende Beliebtheit von Musik-Downloads. Den Industrieangaben nach liegt das anhaltende Wachstum des Digitalmarktes vor allem an der Produktvielfalt der Online-Services. Allein in Deutschland sind heute über 13 Mio. Musikstücke in mehr als 45 legalen Online-Musik-Shops verfügbar.

Der Gesamtumsatz mit Musik-Downloads stieg 2010 um 35% gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt wurden 69 Mio. Songs und Alben im Internet erworben, wodurch die Musikindustrie Umsätze in Höhe von über 150 Mio. Euro erzielte. Auch der Absatz stieg um 34%, somit wurden 2010 doppelt so viele Songs und Alben digital vertrieben wie 2007. 55% aller Käufer sind über 29 Jahre, wobei der Frauenanteil von 37% auf 40% gestiegen ist. Die Preise für digitale Musik sind in den letzten Jahren kontinuierlich gesunken. 2010 kostete eine Single durchschnittlich 1,06 Euro.

Neben dem Markt für Musik-Downloads verzeichneten auch Streaming-Dienste erneut vielversprechende Wachstumsraten. Die Abonnement-Modelle konnten ihren Umsatz 2010 auf rund 50 Mio. Euro steigern, was einem Wachstum von 29% gegenüber 2009 entspricht.

Digitaler Musikmarkt in Deutschland wächst 2010 um 35%

Digitaler Musikmarkt in Deutschland wächst 2010 um 35% (Quelle: BITKOM/GfK)

„Immer mehr Musikfans wählen ihre Lieblingstitel bequem am PC aus. Der Höhenflug wird andauern – dank schneller Internet-Zugänge und attraktiver Preise. Wir rechnen auch 2011 mit einem starken Plus.“
Achim Berg, BITKOM-Vizepräsident

Quellen: BVMI, BITKOM

Ähnliche Artikel:

Was meint Ihr dazu?

Kategorie: Digitaler Musikvertrieb, Musikgeschäft Keywords: , , , , , , , , , , ,

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.